Veganize your life - Buch

Buchempfehlungen – nachhaltig, vegan, Zero waste,…

Meine Buchempfehlungen zu den Themen Nachhaltigkeit, Ernährung, Umwelt, Zero Waste, Unverpackt und vieles mehr.

Es sind Bücher, die ich zufällig in der Bücherei gefunden, nach denen ich aktiv gesucht, die ich geschenkt bekommen oder sogar gekauft habe. Es sind meine persönlichen Empfehlungen und ich schreibe zu jedem Buch eine kleine Begründung, warum ich dieses Buch gut finde.

“Veganize your life” – Ruedieger Dahlke und Renato Pichler

Veganize your life - Buch

Zu diesem Buch werde ich als erstes was erzählen. Ich bin zufällig darauf gestoßen, als ich in der Kochbuchabteilung meiner Bücherrei geschmökert habe. Als ich es daheim dann angefangen habe zu lesen, konnte ich es nicht mehr aus der Hand legen. Faszinierend, dass nicht nur spannende Romane oder Krimis diesen Effekt erzielen können, sondern auch eine Art Sachbuch über veganes Leben. Als wissenschaftlich ausgebildete Studentin glaube ich gerne Fakten, die entsprechend belegt und veröffentlicht wurden. Klar, auch Paper und Studien lassen sich fälschen, aber durch eigene Nachforschungen kann man schon echt viel selber rausfinden was man glauben kann. Aus diesem Grund hat mich dieses Buch überzeugt: Es legt wissenschaftlich dar, welchen Einfluss ein veganes bzw. ein Leben mit tierischen Produkten auf den Menschen und die Umwelt hat – alles anhand von zitierten Quellen und schönen Grafiken. Im ersten Kapitel wird auf die Gesundheit eingegangen. Themen wie Intoleranzen, Diabetes und Nährstoffe werden einzeln aufgegriffen und verständlich erklärt. Weitaus erschreckender war das zweite Kapitel für mich, in welchem auf die Ökologie eingegangen wird und unglaubliche Zahlen und Fakten nennt. Viele Aspekte des Konsums von tierischen Produkte kann man zwar erahnen, z.B. dass viel Futtermittel und Wasser benötigt wird, aber wenn dies durch Zahlen belegt wird, öffnet das einem die Augen und man überdenkt seinen Konsum gründlich. Die weiteren Kapitel gehen u.a. auf die Tierethik, den Menschenschutz und die Ökonomie ein. Persönlich finde ich, dass die ersten beiden Kapitel am meisten Wert haben. Natürlich ist auch der Rest lesenswert, jedoch nimmt der wissenschaftliche Anteil ab und driftet zu ethischen Ansichten und Philosophien. Am Ende werden dann noch praktische Tipps zur Umsetzungen eines veganen Lebensstils gegeben. Schön ist auch, dass es viele bunte Grafiken gibt, durch die das gelesene nochmals veranschaulicht wird. Außerdem werden schöne Zitate von bekannten Leuten vorgestellt, die immer gut zum aktuellen Kapitel passen.
Alles in allem ist das Buch ein klare Empfehlung. Auch wenn du dich nicht komplett vegan ernähren möchtest, dir noch nicht sicher bist was du von dieser Ernährungsform halten sollst oder einfach nur neugierig bist, dann wird dir dieses Buch bei deiner künftigen Entscheidung helfen, was auf deinem Teller landet. Für mich hat es in der Hinsicht geholfen, dass ich nun genau weiß, welchen Effekt der Verzicht von welchem tierischen Produkt auf meinen Körper und die Umwelt hat. Ich nehme mir die Aspekte aus dem Buch heraus, die ich für mich umsetzen will und mit denen ich zufrieden leben kann. Ich hoffe, du kannst dann dieses neue Wissen auch anwenden und selbst entscheiden, wie weit du gehen möchtest.

“Volle Power Hülsenfrüchte” – Tami Hardeman

Voll Power Hülsenfrüchte

Dieses Kochbuch ist eines der besten die ich je in meiner Küche hatte. Ich habe es zufällig in der “neu eingetroffen”-Auslage meiner Bücherrei gesehen und erstmal ignoriert. Nachdem nach einer Woche immer noch niemand dieses Buch wollte, habe ich es mitgenommen und ich muss gestehen, es hat sich bedeutend viel verändert ab diesem Tag.

Bohnen kannte ich bis dahin nur als lange grüne Stangen oder Kidneybohnen im Chilli. Kichererbsen kannte ich vom Namen her, habe sie jedoch noch nie verwendet. Mit der Ausleihe dieses Kochbuches habe ich dann die Welt der Bohnen kennen und genießen gelernt. Sie ist unglaublich vielseitig und äußerst schmackhaft, gesund und billig (was meinem Studentenbudget sehr entgegen kam). Eingeführt wird das Buch mit einem kleinen Theorieteil über Hülsenfrüchte und die Möglichkeiten, diese zum Kochen zu nutzen. Die einzelnen Sorten werden vorgestellt, die Vorteile und die Nährstoffe aufgelistet. Außerdem gibt es eine sehr hilfreiche und übersichtliche Tabelle mit den Sorten und die Zeiten für die verschiedenen Zubereitungsmöglichkeiten, Einweichzeiten und Fähigkeit zum Keimen. Im Rezeptteil wird dann mit Frühstücksmahlzeiten begonnen, denn auch dafür eigenen sich Bohnen gut! Die weiteren Kapitel handeln dann u.a. von Snacks, Eintöpfen, Salaten, Burgern und Currys. Die Rezepte sind teilweise mit Fleisch und/oder Milchprodukten, aber es werden immer Alternativen für Vegetarier oder Veganer gegeben.

Ich habe schon sehr viel aus diesem Buch gekocht und wurde nicht enttäuscht. Die Gerichte sind oft einfach in der Zubereitung, aber es gibt auch besondere Gerichte mit ausgefalleneren Zutaten. Die Vielfalt ist unglaublich und jeder, der aufgeschlossen für Neues ist, wird dieses Buch gefallen und es nicht mehr missen wollen. Eine klare Empfehlung für dieses besondere Kochbuch, welches mit den tollen Rezepten und der schönen grafischen Aufbereitung dieser überzeugt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.