Herbstlicher Kürbis-Schokoladen-Kuchen

Kürbiskuchen1

Als mich neulich mal wieder die Lust zum Kuchenbacken überkam, überlegte ich mir, was für ein Kuchen auf meinem Blog noch fehlt. Ich schaute mich in meiner Küche um und sah einen kleinen Kürbis auf meiner Fensterbank. Ich dachte mir: “Warum nicht?” und schnappte mir den Kürbis, um ihn zu verarbeiten…

Es gibt ja viele Rezepte zu Karottenkuchen und Zucchinikuchen. Kürbis ist vom Prinzip her nicht sehr viel anders. Das Reiben ist etwas schwieriger, aber dafür schmeckt das Ergebnis auch wirklich gut! Da man nur eine Hälfte vom Kürbis braucht, habe ich, sobald der erste aufgegessen war, gleich wieder einen gemacht. Er schmeckt auch jedes mal etwas anders, weil man einfach seine Lieblingsgewürze frei Schnauze dosieren kann.

Also wer Lust auf was Neues, oder einfach nur einen Kürbis übrig hat, sollte dieses Rezept ausprobieren:

Kürbiskuchen2

Zutaten:

190g Zucker
190g Butter
4 Eier
200ml Milch
300g Mehl
1 Pk Backpulver
1 Pk Vanillezucker
ein Paar gute Prisen an Gewürzen (Zimt, Kardamom, Koriander, Nelken, Muskat…) oder 2 TL weihnachtliche Gewürzmischung
100g Zartbitterkuvertüre, grob gehackt

1/2 Hokkaido-Kürbis, geschält und geraspelt (ca. 350g)

100g Zartbitterkuvertüre
3 El gehackte Walnüsse

kürbiskuchen3

Und so gehts:

Zuerst wird der Kürbis backfertig gemacht, d.h. schälen und raspeln (ist ziemlich anstrengend, aber es lohnt sich). Danach noch die Kuvertüre mit einem großen Messer grob hacken und den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
Als nächstes Zucker und Butter schaumig schlagen und die Eier nach und nach dazugeben. Das Mehl mit dem Backpulver, Vanillezucker und den Gewürzen mischen und abwechselnd mit der Milch in 3 Portionen zum Teig geben. Ist alles gut verrührt, den Kürbis und die Schokolade unterheben, in eine gefettete Springform füllen und für ca. 30-35 Minuten backen (Stechprobe nicht vergessen!).
Ist der Kuchen komplett abgekühlt, die Walnüsse mit der flüssigen Kuvertüre mischen und auf dem Kuchen verstreichen.
Falls sich jemand besonders kreativ fühlt, kann er auch mit Marzipan kleine Kürbisse formen oder sich sonst noch was ausdenken ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.