Himbeer-Creme-Torte mit Cookie-Crunch

Himbeer-Creme-Torte mit Cookie-Crunsh

Hier ein super leckeres neues Rezept von mir! Diese Torte ist ungelogen eine der Besten auf meinem Blog und sicher auch die, die am schnellsten vernascht wurde. Die Böden an sich schmecken schon fantastisch frisch, leicht und saftig. Mit einer Schicht Himbeeren, Schokoladen-Cookies und einer fabelhaften Creme ist diese Torte einfach nur super lecker.
Jeder, der auch nur ansatzweise so verrückt nach Himbeeren und Chocolat-Chip-Cookies ist wie ich, sollte sich an dieser Torte versuchen.

Aber genug geschwärmt, probier sie einfach selber aus!

Himbeer-Creme-Torte mit Cookie-Crunsh3

Zutaten:

Für den Boden:
340g Mehl
210g Zucker
200g Margarine
200ml Zitronenlimonade
4 Eier
1 Pk Backpulver
1 Pk Vanillezucker

Für die Creme:
200g Sahne
1 Pk Vanillezucker
100g Ricotta
250g Naturjoghurt
3 EL Zucker
3 TL Vanillesoßenpulver (welches man ohne kochen zubereiten kann)

Außerdem noch:
300g Himbeeren (ich nehme immer TK-Himbeeren und verarbeite sie, wenn sie noch ganz leicht gefroren sind)
1 Packung Chocolat-Chip-Cookies (in meiner sind immer 12 Stück drin)
Chocolat-Cunks zum Dekorieren (Schokostückchen)
6-10 “schöne” Himbeeren zum Dekorieren

Himneer-Creme-Torte mit Cookie-Crunsh2

So wird’s gemacht:

Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Eine runde Springform einfetten oder mit Backpapier auslegen.
Alle Zutaten für den Boden in eine Schüssel geben und gut verrühren, bis eine homogene Masse entstanden ist.
Den Teig in die Form füllen und ca. 50 Minuten backen. In den letzten 10 Minuten eine Alufolie auf den Kuchen legen falls er zu braun wird. Am Ende natürlich wieder die Stechprobe durchführen.
Ist der Kuchen komplett erkaltet, ihn mit einem großen Messer in 3 Scheiben teilen. Ist die oberste Scheibe zu “rund nach oben hin”, diese begradigen und die Reste schonmal essen ;).

Für die Creme die Sahne mit dem Vanillezucker steif schlagen, die restlichen Zutaten mischen und die Sahne unterheben.
Jetzt den obersten Boden verkehrt herum auf eine Tortenplatte legen, die Himbeeren grob mit einer Gabel zerdrücken und auf den Boden streichen. 1/3 der Creme auf den Himbeeren verteilen und den mittleren Boden drauflegen.
Nun ein weiteres Drittel Creme darauf verstreichen, alle Cookies bis auf 3 in einem Gefreierbeutel mit einem Fleischklopfer oder Nudelholz zerkrümeln (nicht zu fein, es dürfen noch Cookiestückchen übrig bleiben ;) ) und auf der Creme verteilen. Dann den letzten Boden mit der braunen Seite (ursprünglich war dies der unterste der 3 Böden) nach oben auf die Cookieschicht legen.
Zum Schluss die restliche Creme darauf verteilen und mit groben Cookiestücken, Himbeeren und Schokostückchen verzieren.

Und fertig ist die Torte, von welcher jeder mindestens ein zweites Stück essen möchte…

Ein Gedanke zu „Himbeer-Creme-Torte mit Cookie-Crunch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.