Kleine Toffifee-Monster

Toffifee-Monster

Da es meine kleinen Monster doch noch in die Endauswahl beim Toffifee-Backwettbewerb geschafft haben, hier nun auch das Rezept dafür auf meinem Blog. Der Wettbewerb ging über 12 Wochen hinweg und jede Woche wurden die 5 besten von Toffifee veröffentlicht und der Autor hat somit die Chance auf den Wochengewinn, der jedes Mal eine KitchenAid Küchenmaschine ist.

Leider habe ich nur den 2. Platz beim Wochenentscheid belegen können, ein paar wenige Stimmen haben zum Sieg gefehlt. An dieser Stelle möchte ich mich trotzdem bei allen bedanken, die fleißig für mich abgestimmt haben!

Viel Spaß beim Nachmachen!

Für 8 große Muffins

Zutaten:

80g Margarine
100g Zucker
1 Ei
120ml Milch
170g Mehl
1 Pk Backpulver
1 Pk Vanillezucker
2 El Kakao
6-8 Toffifee, grob gehackt

100g Quark
50g Frischkäse
30g Puderzucker
1 Pk Vanillezucker

24 Toffifee (Augen, Arme und Füße)
Flache Gummischlangen (Zungen)

So wird’s gemacht:

Ofen auf 180° Ober-/Unterhitze vorheizen.
Margarine und Zucker gut aufschlagen, dann das Ei dazugeben und weiter rühren. Als nächstes die Milch dazugeben und glatt rühren. Mehl, Backpulver, Vanillezucker und Kakao in einer separaten Schüssel mischen und mit dem Teig zu einer homogenen Masse verarbeiten. Am Schluss noch die gehackten Toffifeestücke unterheben und in 8 Muffinförmchen füllen.
Nun werden die Muffins für ca. 25-30 Minuten gebacken, bis bei der Stechprobe kein Teig mehr am Stäbchen kleben bleibt.
Nach dem Abkühlen kann’s ans Dekorieren gehen. Für die Creme den Quark, Frischkäse und Zucker mit einem Schneebesen verrühren und auf den Muffins verteilen. Mit einem spitzen Messer Münder aus den Muffins ausschneiden, mit einer Gummischlange eine Zunge schneiden und raushängen lassen. Die Augen, Arme und Füße jeweils mit einem halben Zahnstocher am Muffin fixieren. Zum Schluss noch eine kleine Pupille aus Quarkcreme auf die Augen setzen und zwei Nasenlöcher stechen.
Fertig sind die kleinen Monster und bereit für eine Monsterschlacht!

(Ein kleiner Tipp zum Schluss: Falls die Monster nicht gleich verzehrt werden, erst kurz vorm Essen die Dekoration, also die Toffifees, anbringen, da sich die äußerste Schicht der Toffifees  auf längere Zeit nicht gut mit der Quarkcreme verträgt…)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.