Leichte Erdbeertorte

Erdbeertorte

Es ist zwar noch keine richtige Erdbeerzeit, und morgens muss ich das Auto auch noch frei kratzen, aber ich ließ es mir trotzdem nicht nehmen, schonmal den ersten Erdbeerkuchen des Jahres zu backen. Es ist ein ganz einfacher und schlichter Kuchen, der nur aus einem lockeren und leckeren Boden besteht, auf dem ordentlich Erdbeeren und eine Joghurt-Mascarpone-Creme verteilt wurden.
Erdbeerkuchen gehört zu meinen Lieblingskuchen und dieser hier schmeckt genau so wie er schmecken sollte! Einfach nur lecker!

Erdbeertorte

Zutaten:

150 g Zucker
150 g Margarine
3 Eier
150 ml Zitronenlimonade
170 g Mehl
1 Pk Backpulver
1 Pk Vanillezucker

100g Sahne
1 Pk Vanillezucker
50g Ricotta
120g Naturjoghurt
2 EL Zucker
2 TL Vanillesoßenpulver (welches man ohne kochen zubereiten kann)

1 Schale Erdbeeren

Erdbeertorte

Zubereitung:

Den Ofen auf 180° C Ober-/Unterhitze vorheizen und eine Springform einfetten.
Für den Boden den Zucker und die Margarine schaumig schlagen und die Eier einzeln dazugeben. Die Zitronenlimonade langsam einrühren und das Mehl mit dem Backpulver und dem Vanillezucker mischen. Die Mehlmischung dann portionsweise zum Teig geben und solange rühren, bis eine homogene Masse entstanden ist.
Den Teig in die Springform füllen und 25 Minuten backen.
Ist der Kuchen komplett ausgekühlt, kann man mit dem Belag weitermachen:
Die Erdbeeren verlesen, waschen, den Strunk entfernen und die Hälfte in Scheiben schneiden und auf dem Kuchenboden verteilen. Die restlichen Beeren halbieren.
Für die Creme die Sahne mit dem Vanillezucker steif schlagen. Die Mascarpone mit dem Joghurt, dem Zucker und dem Soßenpulver gut mischen und unter die Sahne heben. Die Creme dann auf dem Kuchen verteilen und die Erdbeerhälften darauf platzieren. Fertig!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.