Saftiger Apfelkuchen vom Blech mit Zuckerguss

Nun endlich wieder ein neues Rezept von mir zum Nachbacken!
Diesmal ist es ein Blechkuchen mit Äpfeln, gerösteten Mandeln und Zuckerguss. Er ist super saftig, lecker und sehr einfach zu backen.

Zutaten:

200g Margarine
200g Zucker
3 Eier
300g Mehl
40g Hartweizengrieß
1 Pk Backpulver
1 Pk Vanillezucker
200ml Milch
1 Prise Zimt
2 EL Zitronensaft

3 Äpfel

50g gehobelte Mandeln
Zitronensaft und Puderzucker für den Guss

Apfelblechkuchen2

So wird er gemacht:

Margarine mit Zucker schaumig schlagen und die Eier einzeln dazugeben. Mehl, Grieß, Backpulver, Vanillezucker und Zimt mischen. Die Mischung zusammen mit der Milch und dem Zitronensaft zur Eiermasse geben und alles zu einem glatte Teig rühren.
Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
Ein Blechkuchenblech mit Backpapier auslegen (oder einfetten) und den Teig darin gleichmäßig verteilen.
Die Äpfel schälen, vierteln und das Kerngehäuse entfernen. In jedes Viertel längliche Schnitte schneiden, die jedoch den Apfel nicht teilen. Die Apfelstücke auf dem Teig verteilen und den Kuchen für 25-30 Minuten backen (Stechprobe nicht vergessen).
Sobald der Kuchen aus dem Ofen ist, die Mandeln in einer Pfanne anrösten und den Zuckerguss herstellen. Dafür einfach etwas Zitronensaft mit Puderzucker mischen, bis ein cremiger Guss entstanden ist (Menge nach Belieben).
Sind die Mandeln leicht angeröstet, den Guss auf dem warmen Kuchen verteilen und sofort die Mandeln darüber streuen.
Der Kuchen muss nun etwas abkühlen und ist dann fertig zum vernaschen. Guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.