Schwarzwälder-Kirsch-Muffins

schwarz-kirsch-muffin

Muss es immer gleich eine Torte sein???
Nein, denn diese kleine Abwandlung der Schwarzwälder Kirschtorte kann allemal mithalten und ist mit verhältnismäßig wenig Aufwand die einfachere Variante.
Ich persönlich liebe Schwarzwälder-Kirschtorte und da ich aus der namensgebenden Region komme, muss ich natürlich auch eine backen können. Wenn man jedoch nicht gerade ein großes Fest feiert, ist so eine Torte doch etwas überdimensioniert und so entstand diese kleine Abwandlung.
Der große Schokomuffin wurde nach dem Backen an der oberen Kante aufgeschnitten, ausgehöhlt und gefüllt. Am Schluss wird er mit Sahne, Schokoraspeln und einer Kirsche bedeckt.

schwarz-kirsch-muffin

ca. 12 Muffins

Die Zutaten:

160g Zucker
160g Butter
3 Eier
200ml Milch
1 EL Essig
1 Prise Salz
250g Mehl
50g Kakao
1 Pk. Backpulver
1/2 Tl Natron
1 Pk Vanillezucker

1/2 Glas Kirschen, davon 150ml Kirschsaft
2 EL Speisestärke
2 EL Zucker
3 EL Kirschwasser

200ml Schlagsahne
20g Schokoraspeln Zartbitter
Kirschen als Dekoration

schwarz-kirsch-muffin

Und so geht’s:

Den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
Butter und Zucker schaumig schlagen und die Eier einzeln dazu geben. Milch und Essig einrühren. In einer separaten Schüssel das Salz, Mehl, Backpulver, Natron, Vanillezucker und Kakao gut mischen. Diese Mehlmischung dann Portionsweise zur Buttermasse geben und rühren, bis alles gut miteinander vermengt ist.
Die Muffinform fetten (ich benutze dafür große Silikonformen) bzw. mit Papierförmchen auslegen. Den Schokoteig in den Mulden verteilen und für 20-25min im Ofen backen (Stechprobe).
Wenn die Muffins komplett ausgekühlt sind, das obere Drittel wegschneiden, vorsichtig zur Seite legen und mit einem kleinen Messer etwas Kuchen aus dem unteren Teil schneiden. Dabei drauf achten, nicht bis zum Boden zu stechen, sonst läuft die Füllung unten raus. Die Kuhle sollte so 1,5cm tief und 2cm breit sein.
Für die Füllung Kirschen abtropfen lassen und den Saft dabei auffangen.
150ml Kirschsaft mit der Speisestärke, dem Zucker und dem Kirschwasser in einem Topf mit einem Schneebesen mischen und unter ständigem Rühren aufkochen, sodass keine Klümpchen entstehen. Ist die Masse angedickt, Topf vom Hern nehmen und kurz abkühlen lassen. Jeweils einen Teelöffel in die Muffins füllen und mit 4 Kirschen bedecken. Sind alle Muffins befüllt, das restliche Gelee auf den Kirschen verteilen und den “Deckel” wieder draufsetzen.
Nun die Muffins in den Kühlschrank stellen, damit das Gelee fest werden kann.
Vor dem Servieren die Sahne steif schlagen, in eine Spritztülle füllen und die Muffins mit einem Sahnehäubchen bedecken. Die Schokoraspeln auf der Sahne verteilen und als Abschluss eine Kirsche oben drauf setzen.

So, nun sind die Muffins fertig und können endlich gegessen werden.
Ein würdiger Vertreter des großen Originals, für alle, die gerade keine Zeit haben, um eine Torte zu backen.

Dann wünsch ich dir viel Spaß beim Nachbacken und Genießen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.