Sommerliche Giotto-Johannisbeer-Torte

Giotto-Johannisbeertorte

Das ist das erste von drei Rezepten, die ich bei einem Giotto-Backwettbewerb eingesendet habe. Da es im Moment gut zur Jahreszeit passt, wegen den Johannisbeeren, habe ich mich entschieden, dieses als erstes zu veröffentlichen.

Der Boden ist ein etwas kompakterer, aber dafür sehr saftiger, Kuchen mit Johannisbeeren, Giottos und Joghurt. Die Creme besteht hauptsächlich aus Sahne und Joghurt und wurde mit gerösteten Haselnusskernen verfeinert.

Die Torte hält sich vom Aufwand her in Grenzen und schmeckt wirklich super lecker! Sie kam bei meinen Freunden super an und wurde sehr schnell vernascht.

Die fruchtig frische Kombination aus den sauren Beeren, der frischen Sahne-Joghurt-Creme und den leckeren Giottos ist sehr zu empfehlen!

Giotto-Johannisbeertorte

Zutaten:

180 g Butter
180 g Zucker
3 Eier
300 g Mehl
1 Päckchen Backpulver
500 g Naturjoghurt
5 EL Milch
100 g gehackte Haselnüsse
4 Stangen Giottos
500 g Johannisbeeren
4 Blätter Gelatine
400 ml Schlagsahne
1 Päckchen Vanillezucker

Giotto-Johannisbeertorte

Zubereitung:

Den Ofen auf 180° Ober-/Unterhitze vorheizen.
Für den Kuchenteig die Butter und den Zucker schaumig schlagen. Dann nach und nach die Eier dazugeben und 300 g Joghurt, zusammen mit der Milch, hinzufügen. Das Mehl und das Backpulver mischen, in zwei Portionen dazugeben und zu einem glatten Teig verrühren. 50 g gehackte Haselnüsse zusammen mit 14 grob zerdrückten Giottos dazumischen und zum Schluss die Johannisbeeren unterheben (ein paar Beeren zur Seite legen, die werden noch für die Dekoration gebraucht).
Den Teig in einer Springform (Durchmesser 25 cm) für 55 Minuten backen und komplett auskühlen lassen.
Für die Creme zuerst 50 g gehackte Haselnüsse in einer Pfanne leicht anrösten und abkühlen lassen. Die Gelatine für 5 Minuten in kaltem Wasser einweichen und anschließend gut ausdrücken. Die Gelatine in einem Topf leicht erhitzen, bis diese flüssig ist. Den Topf von der Herdplatte nehmen und 1 EL Joghurt einrühren. Danach nach und nach immer mehr vom restlichen Joghurt dazugeben, bis sich die Gelatine im kompletten Joghurt gelöst hat. Als Nächstes die Sahne mit dem Vanillezucker steif schlagen und vorsichtig unter den Joghurt heben. Zwei Esslöffel der gerösteten Haselnüsse zur Seite legen und den Rest unter die Sahnecreme mischen.
Den Kuchen in zwei gleich dicke Schichten teilen und die Hälfte der Sahnecreme auf den unteren Boden verteilen. 13 Giottos in die Creme drücken und den oberen Boden darauf legen. Die restliche Creme auf dem Kuchen verteilen und mit den übrigen Giottos, den Haselnüssen und den Johannisbeeren die Torte dekorieren und genießen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.