Schlagwort-Archive: backen

Brotchips

Resteverwertung – Altbrot wird zu leckeren Brotchips

Generell versuche ich immer, keine Rest zu erzeugen und durch gute Planung zu reduzieren. Leider fallen dann aber doch ab und zu Reste an, die ich kreativ zu verwerten versuche. Wenn Brot schon etwas älter ist und langsam hart und trocken wird, schneide ich dieses immer klein und trockne die Stücke an der Luft. Wenn ich dann an Semmelbrösel brauche oder in einem Brotrezept nach Altbrot verlangt wird, kann ich dieses dann verwenden. Ist das Brot jedoch noch nicht so alt bzw. quillt der Trockenbrotvorrat langsam über, dann gibt es Brotchips bei mir.

Brotchips sind einfach dünne Brotscheiben, die im Ofen geröstet werden und mit diversen Belägen verfeinert sind. Sie sind super als Fingerfoot, Beilage zu Suppen oder zum Grillen. Je nach Geschmack kann das “Topping” variiert werden und das alte Brot hat so eine super Verwendung gefunden.

Brotchips

Zutaten:

Brot, ein paar Tage alt
Olivenöl
Knoblauch (ca. 1 Zehe pro 8 Scheiben Brot)
Kräutersalz
(Tomaten)
(Mozzarella)
(frische Kräuter)

So gehts:

Ofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Das Brot in dünne Scheiben schneiden und auf einem mit Backpapier belegten Blech oder Gitter nebeneinander legen. Das Olivenöl mit einem Backpinsel auf den Broten verteilen, sodass die Oberfläche vollständig bedeckt ist. Nun für ca. 10 Minuten im Ofen rösten. Währenddessen den Knoblauch schälen und das Ende abschneiden. Wenn das Brot fertig ist, einfach mit den Knoblauchzehe über das geröstete Brot schaben. Wer will kann diese dann noch mit Kräutersalz oder anderen Gewürzen verfeinern. Falls bei dir gerade Tomatenzeit ist empfehle ich unbedingt, nach dem Knoblauch mit einer halben Tomate über das Brot zu streichen, so entsteht ein leckeres Knoblauch-Tomatenbrot. Wer noch ein bisschen Käse zusätzlich will, kann das Röstbrot nochmal für 5 Minuten in den Ofen schieben, belegt mit einer Scheibe Mozzarella. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt, Hauptsache die Resteverwertung war erfolgreich und lecker!

Viel Spaß beim Nachmachen,
eure Lena

Brotchips